Warning: Illegal string offset 'custom_name' in /var/www/web37/htdocs/wp-content/plugins/weglot/src/services/class-language-service-weglot.php on line 104

Warning: Illegal string offset 'language_to' in /var/www/web37/htdocs/wp-content/plugins/weglot/src/services/class-language-service-weglot.php on line 105

Warning: Illegal string offset 'custom_code' in /var/www/web37/htdocs/wp-content/plugins/weglot/src/services/class-language-service-weglot.php on line 105

Warning: Illegal string offset 'custom_name' in /var/www/web37/htdocs/wp-content/plugins/weglot/src/services/class-language-service-weglot.php on line 105

Warning: Illegal string offset 'custom_name' in /var/www/web37/htdocs/wp-content/plugins/weglot/src/services/class-language-service-weglot.php on line 105

Warning: Illegal string offset 'public' in /var/www/web37/htdocs/wp-content/plugins/weglot/src/services/class-language-service-weglot.php on line 146

Warning: Illegal string offset 'language_to' in /var/www/web37/htdocs/wp-content/plugins/weglot/src/services/class-language-service-weglot.php on line 147

Warning: Illegal string offset 'language_to' in /var/www/web37/htdocs/wp-content/plugins/weglot/src/services/class-language-service-weglot.php on line 148
Dämmerschlaf für Patienten! Praxis Dr. Babette Klein in Hamburg
Keramikimplantat-Hamburg-Daemmerschlaf-Narkoseueberwachungsgeraet

Dämmerschlaf

Optimale Ruhe während der Behandlung

Viele Patienten fühlen sich unwohl oder haben Angst vor kieferchirurgischen Maßnahmen. Sie fürchten Schmerz, Stress bei langem Mundöffnen, unangenehme Geräusche und Manipulationen. Die Konsequenz ist ein unangemessen hochgefahrenes vegetatives Nervensystem mit zuviel körpereigenem Adreanlin. In dieser Situation zeigt sich der Patient unruhig, nicht kooperativ und die lokale Betäubung wirkt nur halb so lang.

Dämmerschlaf

Gut dass es hier für Patient und Behandler eine Lösung gibt: den Dämmerschlaf.

Fast jeder Patient kann auf Wunsch seine Behandlung in Analgo-Sedierung bekommen. Dazu werden Medikamente intravenös verabreicht, die eine völlige Entspannung ermöglichen ,so dass der Patient während der Behandlung schläft und nicht wahrnimmt was geschieht. Der Patient ist nicht ansprechbar, aber er atmet selbständig. In dieser Phase werden die Vitalfunktionen Blutdruck, Puls, Atmung mittels Blutdruckmanschette und einem Fingerclip überwacht. Die Tiefe der Sedierung kann dabei variieren , auch während einer Behandlung.

Der Unterschied zur Vollnarkose: es erfolgt keine künstliche Beatmung , da die Atmung nicht außer Kraft gesetzt wird. Voraussetzung: 6 Stunden vorher nichts Essen und nichts Trinken.

Nach Ende der Behandlung folgt eine Nachbeobachtungszeit , die individuell unterschiedlich lang sein kann, d.h. wir können vor der Behandlung nicht sagen , wann der Patient entlassungsfähig ist. Dies ist abhängig von der Verstoffwechslungsrate der Medikamente. Wir entlassen die Patienten erst, wenn wir sicher sind, dass aus dem vorangegangenem Dämmerschlaf kein Risiko mehr entsteht.

Alle chirurgisch tätigen Behandler sind für diese Art der Sedierung besonders qualifiziert:

Dr. Taube: Zertifizierung für zahnärztliche Sedierungsmaßnahmen

Dr. Hartmann: Zertifizierung für zahnärztliche Sedierungsmaßnahmen

Dr. Klein: Fachärztin Anästhesie und Intensivmedizin