Keramikimplantat-Hamburg-Toter-Zahn-Oralchirurgie-gr-1

Toter Zahn

Ein toter Zahn nimmt Einfluss auf den gesamten menschlichen Organismus

Der gesunde Zahn besitzt im Inneren vitale Nerven mit begleitenden Arterien, Venen und Lymphgefäßen. Dadurch lebt, funktioniert und „sendet“ der Zahn im menschlichen Körper. Er ist Teil des gesamten Organismus.

Der Zahnnerv stirbt, wenn Kariesbakterien ihn angreifen und er unbehandelt bleibt. Oder ist durch eine klassische zahnärztliche Behandlung mit toxischen Füllmaterialien belastet. Ein toter Zahn beeinflusst jeden menschlichen Organismus negativ und kann sich auf die Gesundheit auswirken.

Vereinbaren Sie gern einen Termin, um sich zu diesem Thema beraten oder behandeln zu lassen.

Toter Zahn - und seine Beurteilungen

Die klassischen Wurzelbehandlung und ihre Materialien

Auch eine mikroskopisch durchgeführte Wurzelbehandlung bearbeitet nur den in der Mitte liegenden Hauptkanal des kranken Zahns. An dieser Stelle werden Nerv als auch Gefäße entfernt und mit einer gummiartigen Verschlußmasse (Sealer) verklebt. Natürlich werden heute in fortschrittlichen Zahnarztpraxen keine offiziell „schädlichen“ Materialien für eine Zahnwurzelfüllung eingesetzt. Sie als Patient sollten jedoch wissen, komplett unschädliche Materialien für eine Zahnwurzelfüllung gibt es nicht! Alle können folgende negative Begleiterscheinungen (Nebenwirkungen) haben: gewebsreizend, allergische Reaktionen, zytotoxisch (d.h. sie wirken giftig auf die Zellen) und sie sind regulationshemmend (d.h. sie vermindern die Selbstheilungsprozess).

Die klassische Wurzelbehandlung und ihre in Mitleidenschaft gezogene Umgebung

Bei jeder Wurzelbehandlung bleiben 10.000de Nebenkanäle nicht bearbeitet im Zahn. Hier können sich ohne Sauerstoff lebende, sogenannte anaerobe Bakterien ansiedeln, die das restliche, organische, gesunde Gewebe angreifen können. Dadurch entstehen toxische Stoffwechselprodukte im Zahn: hoch giftige und potentiell krebserregende Schwefelwasserstoffverbindungen (Mercaptan / Thioaether). Diese Toxine können viele Bereiche im gesamten menschlichen Organismus negativ beeinflussen und krank machen. Dadurch in Mitleidenschaft gezogene körpereigener Enzyme können zur Ursache vielfältiger chronischer System- und Organ-Erkrankungen werden.

Ein toter Zahn sendet Bakterien und Giftstoffe dauerhaft aus, deshalb sollte er entfernt werden.